Süddeutsche Zeitung: "Whistleblower bleiben Ritter im Unterhemd"

11.12.2018, Presseecho

Süddeutsche Zeitung, 11.12.2018, Nicolas Richter

[...] Medien und Politiker stoßen sich an dieser Formulierung, weil diese auf die Motivation des Whistleblowers zielt. Im Bundestag sagte der Linken-Abgeordnete Niema Movassat, dass das Gesetz auf die "Gesinnung des Handelnden" abstelle, während die EU-Richtlinie auf eine solche "Gesinnungsprüfung" verzichte. Tatsächlich heißt es im englischen EU-Text, der Whistleblower komme straflos davon, wenn er "zum Zweck" des Schutzes öffentlicher Interessen handele. [...]

Tags Whistleblower Rechtspolitik Snowden