Stuttgarter Nachrichten: "CDU-Staatssekretär sorgt mit Tweet für Aufregung"

28.05.2019, Presseecho

Stuttgarter Nachrichten, 27.05.2019

Arroganz und Abgehobenheit im Umgang mit Erstwählern wird CDU-Staatssekretär Thomas Bareiß vorgeworfen. Grund ist ein Tweet zum Thema CO2-Steuer, der für viel Aufregung im Netz sorgt.

Berlin - Ein umstrittener Tweet von CDU-Staatssekretär Thomas Bareiß zu Jungwählern hat im Netz zu Aufregung geführt.

Bareiß schrieb, dass beim Thema CO2-Steuer schlussendlich die Vernunft siegen werde, „wenn die #Erstwähler mal ihr eigenes Geld verdienen und selber spüren, wer das alles bezahlen muss.“ Dann sehe „die Wahl vielleicht auch wieder anders aus“.

Der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion Niema Movassat warf dem CDU-Politiker daraufhin Arroganz und Abgehobenheit im Umgang mit Erstwählern vor.

Unter der Wortmeldung von Bareiß waren bis Montagnachmittag rund 2300 Antworten veröffentlicht worden. Viele Nutzer kritisierten etwa Überheblichkeit oder betonten, dass sie die Meinung des Politikers nicht teilten, obwohl sie Steuern zahlten.

Am Montag waren sowohl der von Bareiß verwendete Hashtag #Erstwähler sowie #Vernunft in den Deutschland Trends des sozialen Netzwerks. Viele Nutzer hatten die Hashtags ebenfalls verbreitet.

Tags CO2-Steuer

Ähnliche Beiträge