Pressemitteilungen

18.11.2009, Pressemitteilung

„Wer dort war, kommt nie heraus“

Bundestagsabgeordneter Niema Movassat (DIE LINKE) unterstützt Fahrt der linksjugend ['solid] in die Gedenkstätte Auschwitz und nach Krakow.

„Wer nicht in Auschwitz war, kommt nie herein. Wer dort war, kommt nie heraus“. So drückte der Auschwitz-Überlebende Primo Levi die Schwierigkeiten von Nachgeborenen mit dem Gedenken an


17.11.2009, Pressemitteilung

Pressemitteilung: Protest gegen Bildungsmisere dringend nötig

Heute wollen bundesweit Studierende, Schüler und Schülerinnen in über 80 Städten auf die Straße gehen. Sie fordern vor allem die Abschaffung von Studiengebühren und eine Reform der internationalen Bachelor- und Masterstudiengänge. Mehr als 20 Universitäten werden derzeit durch Studierende besetzt. „Die Schülerinnen, Schüler und Studierenden


Eine andere Bildungspolitik ist nötig und möglich!

NRW-MdB DIE LINKE unterstützen bundesweiten Bildungsstreik

Die NRW-Landesgruppe der LINKEN im Bundestag unterstützt die Fortsetzung des bundesweiten Bildungsstreiks, die am Dienstag (17.11.) auch in NRW mit Protestkundgebungen startet.

Dazu erklärt Niema Movassat, MdB, für die NRW-Landesgruppe: "Die SchülerInnen und Studierenden sind zu Recht sauer über


4.11.2009, Pressemitteilung

Presseerklärung: Iranisches Regime muss Dialog mit Opposition suchen

Die Demonstrationen zeigen, dass die iranische Demokratiebewegung nicht tot ist. Es ist ein mutiges Zeichen, dass Menschen im Iran weiter für ihre Rechte auf die Straße gehen. Dass die iranische Regierung weiter nicht Willens ist, das Demonstrationsrecht zu achten und wieder mit Knüppeln und Tränengas die Proteste unterdrückt, zeigt deutlich die Schwäche des theokratischen Regimes.


Rheinische Post grenzt LINKE und mich aus

Die Rheinische Post in Dinslaken hat auf Kalten Krieg gestellt. Sie wird keinen Bericht über meine Kandidatur bringen - anders als bei SPD, CDU, Grünen und FDP. Denn die anderen vier KandidatInnen der im Bundestag vertretenen Parteien wurden lang und breit der Leserschaft präsentiert.

Aber


17.09.2009, Pressemitteilung

Zwei Kandidaten für Volksentscheide

Hier die heutige Pressemitteilung von Mehr Demokratie e.V. NRW:

Bundestagsbewerber für direkte Demokratie auf Bundesebene

Zwei im Wahlkreis Oberhausen – Wesel III antretende Bundestagskandidaten wollen bundesweite Volksentscheide. Auf der von der Initiative „Mehr Demokratie“ gestarteten Internetseite volksentscheid.de befürworten sie wie zahlreiche andere Politiker der im


Ausgrenzung der LINKEN durch Kolpingwerk

Leserbrief an die Dinslakener Presse zur Diskussionsveranstaltung des Kolpingwerkes in der Dinslakener Stadthalle:

Das Kolpingwerk Kreis Wesel hat am 02.09.2009 eine Diskussionsveranstaltung zur Bundestagswahl in der Dinslakener Stadthalle durchgeführt. Eingeladen waren SPD, CDU, FDP und Grüne. Die Berichterstattung lässt dabei außen vor, dass DIE LINKE