Pressemeldungen zu Rede "Ägypten: Die Revolution geht weiter"

13.02.2012, Reden

Aufgrund meiner Rede „Die Revolution geht weiter“ wurde ich in mehreren Veröffentlichungen zitiert (Das Parlament, und die Nachrichtenagenturen dpa und dpad):

Text dpa-Meldung

"[...]Für die Linke erklärte der Abgeordnete Niema Movassat, die Stiftungen seien wichtig, damit das Vertrauen der ägyptischen Bevölkerung zurückgewonnen werden könne. Das Vorgehen gegen die KAS “sei völlig inakzeptabel“. Movassat kritisierte gleichzeitig, dass die Bundesregierung “durch die Unterstützung der ägyptischen Diktatur“ schon früh Vertrauen verspielt habe.[...]"

Text dpad-Meldung

"[...]Für die Linke erklärte der Abgeordnete Niema Movassat, die Stiftungen seien wichtig, damit das Vertrauen der ägyptischen Bevölkerung zurückgewonnen werden könne. Das Vorgehen gegen die KAS "sei völlig inakzeptabel". Movassat kritisierte gleichzeitig, dass die Bundesregierung "durch die Unterstützung der ägyptischen Diktatur" schon früh Vertrauen verspielt habe.[...]"

Das Parlament Nr. 7 / 13.2.2012, Götz Hausding

Fraktionen verurteilen ägyptisches Vorgehen gegen Konrad-Adenauer-Stiftung

"Auch die Linksfraktion stehe solidarisch zu den Mitarbeitern der Konrad-Adenauer-Stiftung, sagte Niema Movassat (Die Linke). Daher stimme man dem Antrag zu. Es sei gleichwohl bedauerlich, dass es nicht gelungen ist, einen gemeinsamen Antrag zu verabschieden. Movassat übte zugleich Kritik an der Bundesregierung. Diese müsse Vertrauen wieder zurück gewinnen, das durch die "jahrzehntelange Zusammenarbeit" mit der Diktatur Husni Mubaraks verloren gegangen sei. Deutschland habe Mubarak Waffen geliefert, die möglicherweise auch gegen Demonstranten eingesetzt worden seien, sagte der Linkenabgeordnete und forderte ein Ende der Rüstungsexporte in das Land."

Tags Nordafrika Ägypten