OVB Online: Wie Primark das Textilbündnis spaltet

26.04.2016, Presseecho

OVB Online, 25.04.2016, Lars Becker

Der Beitritt des umstrittenen irischen Mode-Discounters Primark sorgt für eine Zerreißprobe im „Bündnis für nachhaltige Textilien“. Aus Protest ist ein Sportartikelhersteller aus dem Allgäu ausgetreten. Der Vorwurf: Das Bündnis sei zur Farce geworden. […]

Der Vorwurf wurde im Bundestag zum Thema, als über einen Antrag der Grünen zum Thema „Kleidung fair produzieren – EU-Richtlinie für Transparenz- und Sorgfaltspflichten in der Textilproduktion schaffen“ debattiert wurde. Der Linken-Abgeordnete Niema Movassat zitierte aus dem Brief des MDC-Geschäftsführers Michael Pfister an das Ministerium und sieht das Textilbündnis vor dem Scheitern: „Herr Müller sagt, dass bis 2017 mindestens 75 Prozent der Unternehmen des deutschen Einzelhandelsmarktes Mitglied des Bündnisses sein werden. Das klingt toll, aber da gilt eben: Masse vor Klasse. Denn es wird keine allgemeinen Verpflichtungen geben, sondern jedes Unternehmen wird das machen, was es will. Es bringt nichts, wenn man Mitglied eines Bündnisses ist, am Ende aber nichts verpflichtend umsetzen muss. Das ist eine Farce.“ […]

Tags Textilbündnis Textilindustrie