Neue Züricher Zeitung: Zeugen aus Kartonschachteln

01.12.2016, Presseecho

Neue Züricher Zeitung, 30.11.2016, Ricardo Tarli

Als der Tansanier Mnyaka Sururu Mboro 1978 seine Heimat verliess und nach Deutschland auswanderte, hatte er einen besonderen Auftrag seiner Grossmutter im Gepäck: Er sollte den Kopf des von den Deutschen hingerichteten Widerstandsführers Mangi Meli aufspüren. Meli wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gemeinsam mit mehreren Gefolgsleuten im damaligen Deutsch-Ostafrika, dem heutigen Tansania, erhängt. Sein Haupt sei danach abgetrennt und nach Deutschland verschickt worden, erzählt Mboro. Der 67-jährige Tansanier lebt seit vielen Jahren in Berlin und setzt sich für eine kritische Auseinandersetzung der Öffentlichkeit mit der deutschen Kolonialvergangenheit ein.


[...]

Für den Historiker Kopp ist deshalb klar: «Die Berliner Museen haben diese Gebeine nicht rechtmässig erworben. Die Kolonialherrschaft der Deutschen in Afrika war ein brutales Unrechtsregime.» Er und Mboro fordern die Staatlichen Museen zu Berlin auf, alle menschlichen Überreste nach Afrika zurückzugeben. «Es ist unwürdig, dass unsere verstorbenen Ahnen bis heute für wissenschaftliche Untersuchungen missbraucht werden. Das ist pietätlos und respektlos», sagt Mboro.


Unterstützung erhalten die Aktivisten aus dem Bundestag: «Es ist verwerflich, dass Tausende von Gebeinen Kolonisierter aus aller Welt in deutschen Universitäten und Museen lagern», sagt der Linke-Bundestagsabgeordnete Niema Movassat, Obmann im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. «Menschliche Gebeine aus den Kolonien müssen den Herkunftsgesellschaften zurückgegeben werden.» Movassat fordert die Bundesregierung auf, Regeln für die Identifizierung und Rückführung von Gebeinen aus den Kolonien aufzustellen. Weiter verlangt er von Universitäten und Museen, sich kritisch mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen. «Tote für pseudowissenschaftliche Untersuchungen zu missbrauchen, um die ‹rassische› Minderwertigkeit anderer Menschen zu belegen, war grosses Unrecht.»

[...]


Tags Kolonialismus Tansania