Legalize it - Veranstaltung in Oberhausen

30.10.2019, News Oberhausen

Am gestrigen Dienstag habe ich in Oberhausen über linke Drogenpolitik referiert. Die gut 30 - verstärkt jüngere - Anwesenden diskutierten anschließend sehr lebhaft mit mir über die Vorteile einer Entkriminalisierung und Legalisierung von Cannabis, aber auch den Umgang mit anderen Drogen. Gemeinsam kamen wir überein, dass eine Einteilung in "harte" und "weiche" oder "legale" und "illegale" Drogen wenig zielführend ist, da die heute frei-erhältlichen Drogen Alkohol und Tabak, zum einen die höchste Schädlichkeit (Alkohol) bzw. den höchsten Suchtfaktor (Tabak) aufweisen. Hier muss ein Umdenken stattfinden, verstärkt präventiv gearbeitet werden und vor allem muss das öffentliche Werben für jegliche Art von Drogen untersagt werden. 

Tags Oberhausen Drogenpolitik