Leafly: "Zwei Jahre Cannabisgesetz: Leafly.de macht den Realitätscheck"

12.03.2019, Presseecho

Leafly, 12.03.2019, Gesa Riedwald

Hohe Ablehnungsquoten der Krankenkassen, Verunsicherung bei den Ärzten und Lieferschwierigkeiten bei Cannabisblüten: Auch zwei Jahre nach Inkrafttreten des Cannabisgesetzes im März 2017 beschäftigen uns noch immer die gleichen Baustellen. Was hat sich in dieser Zeit getan? Und wie wird es mit dem Cannabisgesetz weiter gehen? Wir haben mit Vertretern des Gesundheitswesens, Politikerinnen und Politikern, Ärzten und Patienten gesprochen. [...] 

Niema Movassat, Sprecher für Drogen- und Verfassungspolitik der Linken, will das Cannabisgesetz ebenfalls nachbessern, sodass die Genehmigung durch die Krankenkassen nicht mehr notwendig ist.

“Die hohe Ablehnungsquote bei der Genehmigung der Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen bleibt nach zwei Jahren „Cannabis als Medizin-Gesetz“ das Kernproblem. Laut Gesetz darf eine Ablehnung nach ärztlicher Indikation nur in „begründeten Ausnahmefällen“ gerechtfertigt sein. Dies wird in der Praxis umgangen, weswegen der gesetzgeberische Wille nicht berücksichtigt wird”, erklärt Movassat.

[...]

Niema Movassat (s. Foto), der Sprecher für Drogen- und Verfassungspolitik der Linken, kritisiert die in der BfArM-Ausschreibung veranschlagte Menge von 10,4 Tonnen Cannabisblüten verteilt auf vier Jahre als „Tropfen auf dem heißen Stein“.  „Wenn Deutschland den Import komplett durch eigenen Anbau ersetzen wollte, müssten 100 Tonnen ausgeschrieben werden“, so Movassat.

[...]

Tags Cannabistherapie Medizinisches Cannabis Cannabis