Tuberkulose – neue alte Herausforderung für die globale Gesundheit

Die Bundesregierung investiert viel zu wenig in die Bekämpfung der Tuberkulose, obwohl Tuberkulose HIV/AIDS als weltweit tödlichste Infektionskrankheit abgelöst hat. 2015 starben rund 1,8 Millionen vor allem arme Menschen an Tuberkulose, rund 98 Prozent der Infektionen finden in Entwicklungsländern statt. Meine aktuelle Pressemitteilung zum Welttuberkulosetag am 24. März.


9.09.2015, Pressemitteilung

16 000 tote Kinder täglich mahnen – 0,7 Prozent Entwicklungshilfe jetzt

„Angela Merkel sollte in der laufenden Haushaltwoche die sofortige Erhöhung der deutschen Entwicklungsgelder auf 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts verkünden, wenn sie Fluchtursachen wirklich wirksam bekämpfen will. Deutschland hat sich schließlich international verpflichtet, dieses Ziel bis 2015 zu erreichen“, erklärt Niema Movassat, Obmann der Fraktion DIE


26.08.2015, Pressemitteilung

Behandlung nur gegen Bares? – LINKE-Aktion wirbt für solidarische Gesundheitsversicherung

Mit einer kreativen Aktion warb DIE LINKE im Bundestag am Dienstag, 25.08.2015 in Oberhausen für ihr Konzept eines solidarischen Gesundheitswesens. Auf dem Friedensplatz platzierte die LINKSFRAKTION vier Krankenhausbetten, an deren Kopfenden Parkuhren die Betrachter zur Zahlung horrender Liegegebühren aufforderten. Viele erstaunte Passanten suchten das Gespräch mit den Politikerinnen, die mit der Aktion die Kommerzialisierung des Gesundheitssektors veranschaulichten.


24.08.2015, News Dinslaken

Bettentour in Dinslaken, Oberhausen und Essen

Derzeit tourt die LINKE-Bettentour durch ganz NRW. Heute machte sie halt in Dinslaken. Morgen ist sie in Oberhausen und Essen. Ich werde bei allen drei Aktionen dabei sein. Es handelt sich um eine kreative Aktion: Mitten in den Fußgängerzonen werden mehrere Krankenhausbetten, an deren Kopfenden


Alle Kräfte im Kampf gegen Ebola mobilisieren

Die Bundesregierung zögert bis heute, entschlossen den Kampf gegen die Ebola-Epidemie aufzunehmen. Die Folgen sind katastrophal für die Menschen in Westafrika. Es müssen jetzt alle Kräfte mobilisiert werden, um die Seuche zu stoppen“, erklärt Niema Movassat, Obmann der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.


28.05.2014, Pressemitteilung

Niema Movassat (MdB, DIE LINKE) unterstützt Anliegen Oberhausener Hebammen

Hebammen bringen Leben auf die Welt, verdienen aber nicht genug, um selbst überleben zu können. Diesen Widerspruch aufzulösen, ist Aufgabe der Politik. Es kann nicht sein, dass auf Wahlplakaten, wie zuletzt zu den Europa- und Kommunalwahlen - öffentlichkeitswirksam Kinderfreundlichkeit zur Schau gestellt wird, wenn es aber um Geburtshilfe geht, werden Eltern und Entbindungshelferinnen alleine gelassen.


11.09.2013, Presseecho

Spiegel Online / Rheinische Post / WELT: Fachkräftemangel: Bundesregierung wirbt im Ausland um Pflegekräfte

Eine Kleine Anfrage von mir wurde von den Nachrichtenagenturen DPA und AFP aufgegriffen und in diversen deutschen Medien veröffentlicht. Hier ein kleiner Überblick:

Spiegel Online, 11.09.2013

In Deutschland fehlen Schätzungen zufolge Zehntausende Pflegekräfte. Die Bundesregierung versucht, vor allem in Südeuropa Krankenschwestern und Altenpfleger abzuwerben. Ähnliche