Feierliche Eröffnung des Linken Zentrums in Oberhausen

02.11.2010, Diverses

Schon seit einiger Zeit wurde in den neuen Räumen zwar gearbeitet, den Einzug galt es aber dennoch gebührend zu feiern! Am vergangenen Samstag war es endlich soweit: nach vielen Diskussionen, Umbauarbeiten und Anschaffungen konnten wir unsere neuen Räumlichkeiten in Oberhausen endlich mit musikalischer Begleitung, tollem Buffet sowie Bier- und Sektempfang einweihen. Neben den Eröffnungsreden von Petra Marx (Linke.Liste Oberhausen) und Jens Carstensen (Kreissprecher DIE LINKE.Oberhausen), einem Grußwort von Günther Wolf (ver.di Sekretär Mülheim/Oberhausen), hatte auch ich die Gelegenheit, ein paar kurze Sätze zur Eröffnung beizutragen.

Besonders am Herzen lag mir, die Offenheit des Linken Zentrums für Initiativen, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie natürlich Mitglieder der Partei zu betonen! Wir wollen eine Anlaufstelle für Menschen sein, die Politik wieder erfahren wollen und einen Raum hierfür bieten. Neben einem öffentlichen Internetarbeitsplatz, ist eine Bibliothek im Aufbau, die Literatur mit politischem Anspruch im Angebot haben wird.

Auch mein Jugendbüro hat in den neuen Räumlichkeiten seinen Platz gefunden. Durch diese in NRW bisher einzige Bürostruktur für jugendpolitische Belange, gelang es zum Beispiel Kampagnen des Jugendverbands wie etwa die Mobilisierung zu den Anti-Nazi-Protesten in Dresden effektiv zu unterstützen.

 

Doch wir wollen natürlich noch viel mehr! Das Jugendbüro fungiert als Kontaktstelle für soziale Bewegung. Als Mitglied des Bundestags, der vom Jugendverband unterstützt wird, ist es mir besonders wichtig, auch die außerparlamentarische Bewegung zu unterstützen und den Kontakt stetig auszubauen.

Mit dem Linken Zentrum und dem Jugendbüro haben wir hierfür in Oberhausen hervorragende Voraussetzungen geschaffen.

Tags Veranstaltung