Diverses

15.05.2017, Diverses

LINKE: Wahlergebnis ist Ansporn

Am 14. Mai wählte NRW einen neuen Landtag. Mit 4,9 % ist DIE LINKE nicht eingezogen. Dies ist enttäuschend für uns als LINKE. Am Ende fehlten landesweit nur 8.561 Stimmen.


28.02.2017, Diverses

Bericht der Wahlkreisfahrt im Februar 2017

Ein kurzer Bericht über die Wahlkreisfahrt vom 21.-24. Februar 2017 nach Berlin, geschrieben von meinem Wahlkreismitarbeiter Martin Goeke. Während dieser vier Tage waren 50 Personen aus NRW in Berlin zu Gast und hatten neben einem Treffen mit mir weitere spannende Punkte auf dem Programm, wie u.a. ein alternativer Stadtrundgang oder den Besuch verschiedenster Museen.


27.02.2017, Diverses

Offener Brief: Bundestagsabgeordnete fordern Freilassung von Yücel

Rund 160 Abgeordnete aller Fraktionen des Bundestages fordern die Freilassung des in Ankara inhaftierten „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel. In einem offenen Brief an den türkischen Botschafter rufen wir die Türkei auf, Yücel sowie seinen Kolleginnen und Kollegen freie Arbeit zu ermöglichen.


20.02.2017, Diverses

Kriege, Ungleichverteilung, Klimawandel, Trump

Mein Beitrag im Buchband „Deutschlands Neue Verantwortung“, der auf der Münchner Sicherheitskonferenz präsentiert wurde. Das Buch widmet sich der Fragen, ob Deutschland international mehr Verantwortung übernehmen soll und ob sich deutsche Politik neu ausrichten muss. Mein Beitrag setzt sich kritisch mit den Entwicklungen in der Entwicklungs-, Außen- und Sicherheitspolitik Deutschlands auseinander.


11.02.2017, Diverses

Kandidatur für die Landesliste NRW zur Bundestagswahl

Ich kandidiere erneut auf Platz 6 der Landesliste NRW für die Bundestagswahl 2017. Hier findet ihr meine Bewerbung an die Landesvertreter*innenversammlung der LINKEN NRW, die am 4./5. März in Gütersloh stattfindet. Mein Credo: Für soziale Politik und Frieden. Im Bundestag und auf der Straße.


Der Kolonialismus unterdrückt bis heute Foto: Uwe Hiksch martin 19. Januar 2017 - 12:25

Herero und Nama erheben Klage wegen Völkermord. Die Bundesregierung weigert sich, Verantwortung für die Verbrechen des Kolonialismus zu übernehmen. Ein Debattenbeitrag von mir, erschienen auf Marx21.de

Diverses