Bericht über meine Dienstreise nach Bangladesch

28.05.2010, Dienstreiseberichte

Vom 07.-12.04.2010 besuchte ich im Rahmen einer Evaluationsreise des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gemeinsam mit dem Kollegen Jürgen Klimke (CDU/CSU-Fraktion) Bangladesch.

Dieser Bericht soll eine möglichst ausführliche Übersicht über die Reise geben und enthält an einigen Stellen auch persönliche Bewertungen. Der Bericht ist gedacht für alle interessierten Kolleginnen und Kollegen, Pressevertreterinnen und -vertreter und Bürgerinnen und Bürger.

Ich möchte mich an dieser Stelle insbesondere bei der Deutschen Botschaft in Bangladesch bedanken. Sie hat sich im starken Maße bemüht, unsere Reisewünsche zu erfüllen.

Mein Dank gilt auch an unsere Vorab-GesprächspartnerInnen in Deutschland, namentlich an die Kampagne für Saubere Kleidung (CCC), die Rosa-Luxemburg-Stiftung, die Konrad-Adenauer-Stiftung, NETZ, den Evangelischen Entwicklungsdienst (EED), das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, das Auswärtige Amt und die Botschaft Bangladeschs in Deutschland. Sie alle haben uns mit wichtigen Informationen für die Reise versorgt und uns so eine möglichst breite Vorbereitung gegeben, so dass wir auf einem relativ hohen Informationslevel die Reise antreten konnten.

Bangladesch ist eines der ärmsten Länder der Welt. Dies ist auf dieser Reise deutlich geworden. Es ist ein Land voller Chancen und gleichzeitig vieler Probleme wie dem Klimawandel, der Ausbeutung der ArbeiterInnen durch deutsche und europäische Unternehmen, der Armut, des Landmangels, der Ausgrenzung indigener Völker, des Energiemangels etc. Gleichzeitig zeigt Bangladesch, dass ein mehrheitlich muslimisch bevölkertes Land sehr wohl Demokratie leben und tolerant sein kann. Eine Tatsache, die im Westen gerne vergessen wird. Aus meiner Sicht ist völlig klar, dass Deutschland sich viel stärker im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit in Bangladesch engagieren muss - und zwar mit einer Partnerschaft auf Augenhöhe und in gegenseitigem Respekt. Bangladesch hat dies verdient.

Mein Dienstreisebericht als PDF download

Anhang Size
Reisebericht-Bangladesch_Movassat.pdf1.76 MB 1.76 MB

Tags Bangladesch Entwicklungspolitik