Archiv

Hier können Sie sich Artikel aus den einzelnen Jahren meiner Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag ansehen:

12.12.2014, Kleine Anfragen

Burkina Faso nach dem Sturz von Blaise Compaoré - Demokratische Entwicklung und internationaler Kampf gegen Straflosigkeit

Am 30. und 31. Oktober 2014 wurde dem Regime des Präsidenten Blaise Compaoré nach 27 Jahre durch einen Volksaufstand ein Ende bereitet. Der Aufstand wurde angeführt von den zivilgesellschaftlichen Bewegungen und einigen Oppositionsparteien. Anlass war der Versuch Compaorés, sich mittels einer Verfassungsänderung eine Kandidatur für eine weitere Amtszeit über 2015 hinaus zu sichern.


11.12.2014, Diverses

Vortrag zu Flüchtlingen und Rassismus

Vortrag zum Thema Flucht und Rassismus. Es geht in dem Vortrag um gesellschaftlichen Rassismus gegen MigrantInnen, Fluchtursachen, um die europäische Abschottungspolitik und was sich ändern muss.


8.12.2014, Diverses

Demo gegen Asylpolitik und PKK-Verbot

An die 3000 Menschen haben am Samstag in Köln gegen die bundesdeutsche und europäische Asylpolitik sowie für die Aufhebung des PKK-Verbots demonstriert. Unter dem Motto „Grenzen überwinden! PKK-Verbot aufheben!“ hatte ein breites Bündnis antirassistischer, kurdischer und weiterer linker Gruppen zum Protest gegen die am kommenden


5.12.2014, Pressemitteilung

Endlich Konsequenzen ziehen

AktivistInnen besetzten die Zentrale von „European Homecare“

In Essen haben 30 AktivistInnen am Freitag die Firmenzentrale des Unternehmens European Homecare besetzt, das seit 1989 Wohnheime für Flüchtlinge betreibt. Gegen European Homecare werden seit Mitte des Jahres schwere Misshandlungsvorwürfe erhoben, Konsequenzen gab es bis jetzt kaum.


4.12.2014, Pressemitteilung

Befristungen bei der Deutschen Post AG eindämmen

Immer mehr Beschäftigte werden bei der Deutschen Post AG mit einem befristeten Arbeitsvertrag abgespeist. Die Gewerkschaft ver.di schreibt, dass im Wahlkreis Oberhausen/Dinslaken 24,7 Prozent aller Beschäftigen dauerhaft oder als Aushilfen mit einem befristeten Arbeitsvertrag arbeiten müssen. Bundesweit liegt die Befristungsquote bei 17 Prozent.


4.12.2014, News Oberhausen

Befristete Arbeitsverträge bei der Deutschen Post AG

Ende November erhielt ich ein Schreiben der ver.di Betriebsgruppe Brief aus Duisburg, in dem die Gewerkschaft die steigende Zahl sachgrundloser Befristungen bei der Deutschen Post AG stark kritisiert. Besonders im Wahlkreis Oberhausen/Dinslaken ist die Zahl mit 24,7 Prozent aller Beschäftigten, die dauerhaft oder als Aushilfen mit einem befristeten Arbeitsvertrag arbeiten müssen, überdurchschnittlich hoch.