20.04.2012, Diverses

Landraub: Reisen ins neue Reich des Kolonialismus

Ein Veranstaltungsbericht

Passend zum weltweiten Tag der Landlosen war ich in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin zum Thema Landnahme eingeladen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung „Landraub. Reisen ins neue Reich des Kolonialismus“ am 17. April 2012 stand das gleichnamige Buch des italienischen Journalisten Stefano Liberti. Er gilt


Tag der Landlosen: Recht auf Nahrung stärken, Landraub verhindern!

„Landraub ist eine moderne Form von Kolonialismus. Sie gefährdet zunehmend das Menschenrecht auf Nahrung. Agrarkonzerne, Großgrundbesitzer und Regierungen vertreiben Menschen von ihrem Land. Mittlerweile leben drei Viertel der Hungernden weltweit auf dem Land. Wir brauchen endlich einen konsequenten Kampf gegen Landraub“, so Niema Movassat, Entwicklungspolitiker


16.04.2012, Diverses

Wahlkampfauftakt in Oberhausen

In meinem Wahlkreis Oberhausen ist der Startschuss zum Landtagswahlkampf mit zwei Infotischen in der Innenstadt und Sterkrade eingeleitet worden. Natürlich unterstütze ich als Oberhausener Bundestagsabgeordneter den Wahlkampfauftakt in Oberhausen-Sterkrade. Je stärker DIE LINKE desto sozialer das Land - das gilt selbstverständlich auch für Oberhausen. Die