3.09.2010, Pressemitteilung

Niebel hat den Job verfehlt

„Minister Niebel interessiert das nackte Überleben der Menschen in den ärmsten Ländern der Welt nicht die sprichwörtliche Bohne“, erklärt Niema Movassat, Mitglied im Ausschuss für Entwicklungszusammenarbeit und Entwicklung, anlässlich des Auftakts der Veranstaltungsreihe des BMZ "wirtschaft.entwickelt.global" in Stuttgart. „Er gebärdet sich als Außenwirtschaftsminister, nicht als


31.08.2010, Pressemitteilung

Sanktionen gegen den Iran: Denn sie wissen nicht, was sie tun.

Die Position der Bundesregierung zu Irans Atomprogramm ist erschreckend einseitig, ignorant und von Ahnungslosigkeit geprägt. Offensichtlich wurden die weitreichenden EU-Sanktionen gegen den Iran verhängt, ohne vorher zu analysieren, welche Auswirkungen dies auf die iranische Bevölkerung haben wird.


31.08.2010, Pressemitteilung

Sanktionen gegen den Iran: Denn sie wissen nicht, was sie tun.

Die Position der Bundesregierung zu Irans Atomprogramm ist erschreckend einseitig, ignorant und von Ahnungslosigkeit geprägt. Offensichtlich wurden die weitreichenden EU-Sanktionen gegen den Iran verhängt, ohne vorher zu analysieren, welche Auswirkungen dies auf die iranische Bevölkerung haben wird.


31.08.2010, Diverses

Es ist so weit: Meine neue Webseite ist online!

Nachdem ich mit meinem Blog zu Beginn meiner Arbeit gut zurecht gekommen bin, wurden die Inhalte doch mit zunehmender Dauer immer komplexer und die Angebote, die ich den Usern meiner Webseite bieten möchte, immer umfangreicher. Neben den Texten zu meiner aktuellen politischen Arbeit sowohl im


30.08.2010, Diverses

Gedenken an die Opfer von Kundus

Ich möchte an dieser Stelle auf einewichtige Veranstaltung hinweisen:

Am 4. September 2010 jährt sich die Bombardierung in der afghanischen Provinz Kundus, bei der mindestens 140 Menschen starben, darunter Kinder und Jugendliche. Das Bombardement erfolgte auf Befehl der Bundeswehr.

Sonnabend, 4. September 2010

14 Uhr:


23.08.2010, Presseecho

Auf Kriegskurs gegen Iran

Heute wird der Druckwasserreaktor in Buschehr in Betrieb genommen – in einer Zeit zunehmenden Sanktionsdrucks und wiederholter Kriegsdrohungen gegen Iran. Dabei ist dieses Atomkraftwerk selbst kein Stein des Anstoßes, wie auch die USA versichern. Der Westen toleriert trotz seiner Ablehnung des iranischen Nuklearprogramms diesen Reaktor, weil Russland das nukleare Material kontrolliert und sich bisher im Sanktionswettlauf gegen Iran dem Westen gegenüber loyal zeigt.


Großflächige Landnahme für die Bundesregierung kein Thema

„Weltweit hungern mittlerweile über eine Milliarde Menschen – ein Grund dafür sind großflächige Landnahmen. Deshalb stellen diese für die Menschen in den armen Ländern dieser Welt eine große Bedrohung dar. Doch die Bunderegierung ist nicht nur uniformiert, sondern auch desinteressiert “, stellt Niema Movassat, Mitglied


19.08.2010, Diverses

Besuch im Oberhausener Frauenhaus: “Frauen helfen Frauen”

Jede vierte Frau erlebt mindestens einmal in der Ehe Gewalt. Eine erschreckend hohe Zahl. Für viele Frauen bleibt nur die Flucht. Oft von heute auf morgen, nur mit einem spärlich gepackten Koffer und dem Kind auf dem Arm. Man lässt alles hinter sich, versteckt sich,


18.08.2010, Diverses

Schnelle Hilfe und langfristige Unterstützung für Pakistan

Die Menschen in Pakistan leiden unter einer schrecklichen Flutkatastrophe, die zu einer der größten humanitären Katastrophen der jüngeren Geschichte geführt hat: Ein Fünftel des Landes steht unter Wasser, 20 Millionen Menschen sind obdachlos, ganze Dörfer sind verschwunden, die ersten Kinder sterben an Unterernährung. Die Vereinten